Wie entsteht Krankheit

Die Synergetik beschreibt Ordnungszustände und Wechselwirkungen innerhalb von Ordnungen.
Krankheit ist ein Ordnungszustand.
A bis D sind Ordnungsparameter.
Verändert man einen oder mehrere dieser Parameter, setzt Chaos (Selbstorganisation) ein.
Ziel des Chaos ist, durch Neu(Selbst)organisation die Ordnung wieder zu stabilisieren.
Die entstehende neue Ordnung ist dann den neuen Bedingungen perfekt angepasst.

Wie entsteht Krankheit

Krankheit durch Entwicklungsverweigerung

Ordnungen kippen von selbst.
Steckt jemand in der Entwicklungsverweigerung und will eigene Konflikte/ Probleme nicht lösen oder andere Krankheitsursachen beseitigen, entsteht Dauerstress.

Bei Dauerstress fährt das Immunsystem herunter.
Man ist anfällig für Krankheiterreger (Viren, Bakterien etc.).
Organe mit Wachstumsfunktion (Gehirn, Verdauung, Magen, Darm etc.) bekommen weniger Energie, arbeiten dadurch unzuverlässig oder fallen bei zu lang anhaltendem Stress aus.
Krankheit entsteht.

Der Arzt diagnostiziert daraufhin ein Krankheitsbild.
Die Symptombehandlung der Schulmedizin setzt ein.
Lesen Sie dazu auch: Krebs- Ursachen und Wirkzusammenhänge

Krankheit- Wachstum und Schutz

Jeder Mensch hat 2 wichtige Überlebensmechanismen. Wachstum und Schutz .
Tritt ein Krankheitsbild auf, lässt es sich fast immer auf diese Mechanismen zurückführen.

Kommt der Löwe und man wird gefressen, ist eine funktionierende Verdauung unwichtig.
Der Körper braucht die zum Überleben wichtige Energie zum weglaufen oder kämpfen.

Auch das Immunsystem fährt herunter.
Sind Viren oder Bakterien an Krankheitsbildern beteiligt, so tun sie das, weil die Immunabwehr durch die Mechanismen von Wachtum und Schutz geschwächt ist.

Primär sollten also immer vor der chemischen Keule Konflikte gelöst werden, um über Harmonie und Freude das Immunsystem zu stärken. Alle Organe werden so optimal mit Energie versorgt.
Wer gutes Essen bekommt, wächst und gedeiht. Wer keine Energie bekommt, verhungert.
Schutz steht über Wachstum in der Wichtigkeit der Energieversorgung der Organe.

Die Regulation der Genaktivität setzt die Bewertungen des Gehirns in körperliche Vorgänge um.
Nachfolgende Grafik erkläre ich im Basisseminar.

Wie Krankheit entsteht

Ordnungen

Krankheit ist ein Ordnungszustand .
Ein Ordnungszustand drückt sich körperlich in Krankheitsbildern aus.
A- wie Asthma ... Z- wie Zyste.

Ordnungen verändern sich ständig.
Alte Ordnung - Chaos - Neue Ordnung.
Neue Ordnungen entstehen durch Selbstorganisation.
Selbstorganisation [ Synergetik ] ist das Prinzip der Evolution.

Selbstorganisation

Es gibt 2 Dinge, die Selbstorganisation auslösen.
1. Veränderungen (Innen oder Außen)
2. Starre (Entwicklungsverweigerung)
Das Chaos löst eine Ordnung auf. Durch Selbstorganisation entsteht die neue Ordnung.
Diese Ordnung ist den Bedingungen optimal angepasst.

Gehirn

Unter [ was sind Epigenetik und Genregulation ] habe ich erläutert, wie körperliche Vorgänge ausgelöst werden.
Jeder körperliche Vorgang hat seinen Ursprung im Gehirn, dem Zentrum der Macht.
Dort wird über den Ordnungszustand, das jeweilige Krankheitsbild entschieden.
Dort sind Ausgang und somit Ursache von Gesundheit oder Krankheit.

Fließende Grenzen

Die Grenze von Gesundheit zu Krankheit ist fließend.
Schulmedizin definiert Gesundheit. Schulmedizin definiert Krankheitsbilder.
Behandelt Schulmedizin nur Krankheitsbilder, bleiben die Ursachen im Gehirn im Dunkel.
Symptomverschiebungen, chronische Krankheiten oder der oftmalige vorzeitige Tod sind die Folge.

Beispiel Metastasen

Krankheitsbilder sind Symptome, ein Ausdruck von ....
Schulmedizin hat in den Köpfen der Menschen verankert, Krebs "streut".
Das ist Unsinn. Es gibt keinen körperlichen Vorgang der "streut", ohne Grund vom Gehirn ausgelöst wird. Alles hat seinen Sinn, unterliegt perfekten Gesetzmäßigkeiten.
Wissenschaftler in den USA haben den Grund für das "Streuen" von Krebszellen im [ Mausversuch ] nachgewiesen: Stress .
Stress entsteht durch epigenetische Veränderungen oder Starre (festhalten).
Starre lösen und in den Fluß des Lebens zurück finden tun Sie bei Seeleputzen.

Ursache im Kopf

Krankheit hat die Ursache immer im Kopf.
Krankheit wird ausgelöst durch Veränderungen oder Starre.
Wobei Veränderungen im Außen, eingehende Signale, immer nur Auslöser sind.
Ursache sind abgespeicherte Erfahrungen im Gehirn, die durch [ Signale der Umgebung ] aktiviert werden.

Psychologieprofessor Kirschbaum

[ Zitat ] Thüringer Allgemeine 7.August 2006, Prof. Kirschbaum
[So viel Wissenschaftler über Stress wissen, so wenig können sie dagegen machen.
"Wir wissen noch nicht, was genau wir tun müssen, um Menschen vor Stress zu immunisieren", gesteht der Dresdner Psychologieprofessor Clemens Kirschbaum ein.
Regelmäßige Bewegung scheint zumindest für Menschen, die Arbeit haben, noch immer einer der besten Stress-Killer zu sein...]

Armes Deutschland ...
Und die Lösung ist so einfach. Sie brauchen nur Konflikte lösen.


Meta-Medizin (Germanische Neue Medizin)

Eine sogenannte wissenschaftliche Sicht des Zusammenhangs Konflikt - Krankheit eröffnet die Meta-Medizin.

Aus meiner Sicht ist Meta-Medizin nicht Anderes als die Germanische Medizin von Dr. Hamer.
Unter 5 eiserene Regeln des Krebs finden Sie einen Link, der sich ausführlich mit dem biologischen Konflikt Dr. Hamers beschäftigt.

Metamedizin- Konflikt-Konfliktl?sung

Die Problematik mit solch vereinfachten Darstellungen ist, dass das Gehirn nicht linear funktioniert.
Der Mensch hat meist mehrere Konflikte parallel laufen, die sich überlagern und im Zusammenwirken körperliche Vorgänge auslösen.
Wofür diese Grafik aber dient, ist ein Verständnis der Zusammenhänge, wie ein einschneidendes emotionales Erlebnis alles Andere unwichtig werden lässt und die Ordnung von Gesundheit zu Krankheit kippen lässt.
Das Verständnis ist wichtig, will man mögliche Auslöser des ersten Wachstums von Krebstumoren einkreisen. Vermehrung ist Folge des Dauerstress.



Diese Seite weiterempfehlen

Vor Ihrer Empfehlung bitte Datenschutz lesen

 

Weitere Infos


Bücherempfehlungen zum Thema - Intelligente Zellen: Wie Erfahrungen unsere Gene steuern
Das Buch von Bruce Lipton ist eines der Besten im Bereich der Epigenetik. Es veranschaulicht sehr einfach komplizierte Wechselwirkungen im Zusammenspiel von Erfahrungen und Immunsystem.
http://astore.amazon.de/seminliebeglu-21/detail/3936862885



Meta-Medizin-Handbuch
Wer sich ausführlich mit dem Zusammenhang Konflikt-Konfliktlösung und die Auswirkungen auf Gesundheit-Krankheit beschäftigen will, bekommt mit diesem Handbuch einen einfachen Einstieg.
http://astore.amazon.de/seminliebeglu-21/detail/3932576713