Verbundenheitstraining- Ausbildung in Heilung durch Selbstheilung
Liebe + Gesundheit durch seelische Heilung

 

Gesundheitsfaktoren- Selbstregulation, Ernährung...

Im Verbundenheitstraining verbessern Sie Ihren wichtigsten Gesundheitsfaktor Selbstregulation.
Selbstregulation beschreibt der Arzt Dr. Grossarth-Maticek als "die Fähigkeit, durch Eigenaktivität Wohlbefinden, Sinnerfüllung, Lustgewinn und Sicherheit herzustellen".
Bei guter Selbstregulation ist die Wahrscheinlichkeit zu erkranken relativ gering.

Ihren persönlichen Gesundheitsfaktor erhalten Sie nach der automatisierten Auswertung der 105 Antworten im kostenlosen Onlinetest zur Selbstregulation.
Ist der Faktor bei Ihnen schlecht, können Sie ihn im Verbundenheitstraining verbessern.
Sie werden freier und handlungsfähiger.

WHO- Voraussetzungen für die Gesundheit

Es gibt Voraussetzungen für Gesundheit, die können Sie nur bedingt selber beeinflussen.
Diese Faktoren wurden von der Weltgesundheitsorganisation WHO definiert.
Grundlegende Bedingungen und konstituierende Momente von Gesundheit sind: "Frieden, ... "
[weiter zu diesen Faktoren]

Günstige und ungünstige Faktoren für Gesundheit

Es gibt Gesundheitsfaktoren, die Sie selber mit Hilfe des Verbundenheitstrainings verbessern können.
Diese hat Dr. Grossarth-Maticek als Ergebnis seiner 30-jährigen Studien zusammengestellt.
[weiter zu diesen Faktoren]

Umweltfaktoren

Während der Hintergrundaufarbeitung des Verbundenheitstrainings überprüfen Sie auch Umweltfaktoren.
Gibt es Gifte, Strahlung, andere lebensfeindliche Einflüsse in Ihrer Umgebung?
Gibt es Menschen, Lebensbedingungen, Arbeitsbedingungen, die bei Ihnen Stress auslösen?
Solche Faktoren nehmen wir mit Unterstützung der Ausbildungsgruppen unter die Lupe und verändern sie Schritt für Schritt.

Ernährung, Bewegung, Schlaf, Sucht, soziale Integration...


Ergebnisse der Heidelberger prospektiven Studie 1973- 1993

Subgruppen mit unterschiedlichen Faktoren Gesundgebliebene bis 1993 in %
1. nur gute Selbstregulation

18,4 %

2. nur gute erbliche Voraussetzungen
(Vater und Mutter älter als 75 Jahre, gesund)

8,4 %


3. nur erholsamer Schlaf und regelmäßige Erholung

7,4 %

4. nur regelmäßige Bewegung

3,9 %

5. nur gute soziale Integration
(soziale Sicherheit und soziale Integration)

3,7 %

6. nur gesunde Ernährung

2,8 %

7. kein Suchtverhalten

2 %

8. keine der oben genannten Faktoren

1 %

Alle Faktoren aber mit schlechter Selbstregulation
(Faktoren 2 bis 7)

19,9 %

Alle oben genannten Faktoren zusammen
(inclusive guter Selbstregulation)
86 %





Kernfrage der Studien war:
Beeinflussen psychosoziale Faktoren den Krankheitsverlauf bei Krebspatienten?

Zitat Anfang:
Positivfaktoren und Synergieeffekte beim Zustandekommen von Gesundheit bis ins hohe Alter - Die Bedeutung der Selbstregulation ( Handlungskompetenz )

"Die Tabelle zeigt zunächst, dass nur 1 % der Personen ohne Positivfaktoren bis ins hohe Alter gesund blieb( 5 von 516 Personen ).
Wenn nur 1 Faktor vorliegt, erhöht sich die Chance, gesund alt zu werden, zwischen 2- und 18 fach ( Verhältnis der Prozente ).

Eine relativ geringe Bedeutung haben folgende Einzelfaktoren: gesunde Ernährung, regelmäßige Bewegung, kein Suchtverhalten und gute soziale Integration.
Eine mittlere Bedeutung haben die Fähigkeit, sich zu erholen und eine gute erbliche Vorraussetzung( wenn beide Elternteile gesund ein hohes Alter erreichten ).
Der weitaus stärkste Einzelfaktor ist eine gute Selbstregulation in dem Sinne, dass die Person noch immer und trotz ungesunder Lebensweise in der Lage ist, Wohlbefinden und Lust zu erreichen.

Wenn alle 7 Positivfaktoren ausgeprägt sind, dann ergibt sich nicht nur eine additive Wirkung( die zu 47,6 % gesundes Altern erwarten ließe, sondern ein hochsignifikanter Synergieeffekt von 86 %.

In der Gruppe, in der nur 6 Positivfaktoren zusammenwirken (ohne gute erbliche Vorraussetzung, weil beide Elternteile vor dem 60. Lebensjahr an einer chronischen Erkrankung verstarben), erreichen noch immer 79 % der Personen ein hohes Alter .."
Zitat Ende


[Quelle Tabelle + Text: Helm Stierlin/ Ronald Grossarth Maticek:"Krebsrisiken - Überlebenschancen" - wie Körper, Seele und soziale Umwelt zusammenwirken, Carl-Auer-Systemverlag, S. 188]

Buch kaufen

[Buch von Dr. Grossarth-Maticek bei Amazon kaufen:
Krebsrisiken - Überlebenschancen. Wie Körper, Seele und soziale Umwelt zusammenwirken]

 





Diese Seite weiterempfehlen

Vor Ihrer Empfehlung bitte Datenschutz lesen

 

Weitere Infos


Testen Sie kostenlos und anonym Ihren wichtigsten Gesundheitsfaktor Selbstregulation  Testen Sie kostenlos und anonym Ihren wichtigsten Gesundheitsfaktor Selbstregulation
Klicken Sie auf obigen Link, landen Sie auf einem automatisierten Gesundheitstest Ihres wichtigsten Gesundheitsfaktors Selbstregulation.
Der wissenschaftliche Test nach Dr. Grossarth-Maticek misst Ihre Fähigkeit, durch "Eigenaktivit Wohlbefinden, Sinnerfüllung, Sicherheit und Lustgewinn herzustellen".

Ist Ihr Wert unter 4, sollten Sie auf jeden Fall die Ausbildung in Selbstheilung machen und anschließend Ihre Seele heilen.
Ihre Fähigkeit, "durch Eigenaktivität Wohlbefinden, Sinnerfüllung, Lustgewinn und Sicherheit herzustellen", verbessert sich dadurch.
Weil Sie üben, aktiv ihre Konflikte/ Probleme zu lösen statt lernen damit umzugehen (wie so oft in der schulmedizinischen Psychotherapie) und sich Ihre Hoffnungen, Wünsche, Bedürfnisse aktiv erfüllen.
http://www.verbundenheitstraining.de/


 


 

 

 

Liebe und Gesundheit durch Selbstheilung

 

  • Ursache von Konflikten und Problemen

     

  • Ausbildung in Selbstheilung

     

  • Stressabbau durch eine gesunde Seele

     

  • Liebe und Gesundheit

     

 

 

 


Ixquick
www.verbundenheitstraining.deWeb