Selbstheilungsgruppe am Wohnort und private Treffen

Rufen Sie Bekannte an
In privaten Treffen arbeiten Sie an Ihrem Heimatort weiter.
Dafür können Sie eine eigene Selbstheilungsgruppe gründen oder Sie schließen sich einer Gruppe an.
Alle Mitglieder dieser Gruppe sollten mindestens die Grundausbildung des Verbundenheitstrainings durchlaufen haben. Dann haben Sie eine gemeinsame Basis, auf der Sie miteinander arbeiten können.

Was machen Sie in einer Gruppe

Sie machen in einer Gruppe des Verbundenheitstrainings dasselbe wie in der Grundausbildung.
Zuerst sprechen Sie darüber, wie es ihnen geht.
Dadurch kristallisiert sich das Thema einer inneren Reise heraus.
Ein Mitglied der Gruppe begleitet Sie dann zum Thema in einer inneren Reise.
Sie können auch andere Methoden anwenden wie Yoga, Familienstellen usw.
Was Sie gern machen wollen, das tun Sie. Es muss für alle stimmen und es sollte allen Mitgliedern der Gruppe gut tun.

Gruppengefühl

Durch die gegenseitige Unterstützung entsteht ein Gruppengefühl, das trägt und ungemein hilft.
Haben Sie ein Problem, rufen Sie Bekannte der Ausbildung an und machen gemeinsam eine innere Reise.
Haben Sie als Gruppe regelmäßige Zeiten (z.B. 1mal die Woche) vereinbart, haben sie nach der gemeinsamen inneren Arbeit Spass. Sie feiern oder machen gemeinsam etwas in Ihrer Freizeit.
Sie haben gute Kontakte in Ihrem Lebensumfeld. Alle profitieren.

Alles wird besser

Lösen Sie aktuelle Probleme immer zeitnah, bleiben Sie in Ihrer Mitte.
Alle Bereiche Ihres Lebens kommen und bleiben auf diesem Weg im grünen Bereich.
Auch die Gesundheit aller Mitglieder der Gruppe verbessert sich dramatisch.

Dauer: beliebig oft
[ausführliche Infos Treffen privat]

 

Inhaltsverzeichnis Abhandlungen

Anwendungsgebiete

Gesundheit

Krebs

Verbundenheitstraining

Europamodell