Genregulation Schnittwunde

Stellen Sie sich bitte vor, Sie schneiden sich in den Finger.
Es blutet.
Sie machen ein Pflaster drauf.
Kurze Zeit später hört es auf zu bluten und die Wunde verheilt von selbst.
Die entsprechenden Vorgänge veranlasst die Genregulation.

Das Schema :
Die Wunde sendet Signale zum Gehirn.
Dort werden sie verarbeitet und lösen eine Reaktion aus.
Ziel der Reaktion ist das Problem zu lösen.
Die Wunde hört auf zu bluten und verheilt von selbst.

Dauerstress durch äußere Signale :
Signale der Umgebung werden permanent über Sinnesorgane (sehen, riechen, schmecken, fühlen, hören) aufgenommen, an das Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet.
Eine Reaktion erfolgt.
Die Reaktion ist abhängig von der Bewertung der aktuellen Situation.
Ist alles o.k. bleiben Sie entspannt.
Ist die Bewertung Gefahr, löst die Stressreaktion enstprechende Vorgänge aus.
Sie sind angespannt, fühlen sich unwohl, wollen weg.
Sind Sie in Umgebungen oder Lebenssituationen, die bei Ihnen Dauerstress auslösen, werden Sie irgendwann krank.
Krankheit ist die Lösung für das Problem Dauerstress.

 

Inhaltsverzeichnis Abhandlungen

Anwendungsgebiete

Gesundheit

Krebs

Verbundenheitstraining

Europamodell