Was ist ein Gendefekt (ca. 5%)

Prozentuale Ursachen von Krebs und Brustkrebs
Der Mensch besteht aus ca. 50 Billionen Einzelzellen. Jede dieser Zellen ist ein eigenständiges "Lebewesen".
Den Zusammenschluß von Einzelzellen nennt man Organe.
Das perfekte Zusammenwirken von Einzelzellen/ Organen sichert das Überleben der Spezies Mensch.
Chef des Ganzen, das zentrale Organ, ist das Gehirn.
Das Gehirn weist jede einzelne Zelle im Organ je nach Bewertung einer Situation bestimmte körperliche Vorgänge auszuführen. Ziel ist immer das Überleben des Organismus Mensch.

Am Zellmembran (Außenhaut) jeder Zelle im Organ befinden sich Rezeptoren.
Die Rezeptoren empfangen das Signal vom Gehirn und leiten es an den DNS-Faden im Zellkern weiter.
Im Zellkern wird der Bau von Proteinen veranlasst. Proteine sind die Grundbausteine des Lebens.

Den DNS-Faden kann man mit Tasten eines Klaviers vergleichen.
Jede Taste des Klaviers ist für den Bau eines Proteins (Ton beim Klavier) zuständig.
Schlägt das Gehirn über Signale und Botenstoffe eine Taste an, kommt hinten ein Signal heraus.
Ist die Taste kaputt und hinten kommt kein Ton heraus, ist das ein Gendefekt.
Das Gehirn kann machen was es will: es wird trotz Anweisung kein Protein hergestellt.

Ein anderes Bild für Gendefekt wäre ein defektes Relais. Wird es angeregt, passiert nichts. Das Licht bleibt aus.

Gendefekte sind Ursache für ca. 5% aller Krebs und Brustkrebs Erkrankungen.

 

Inhaltsverzeichnis Abhandlungen

Anwendungsgebiete

Gesundheit

Krebs

Verbundenheitstraining

Europamodell