Das tun Sie im Verbundenheitstraining

Unter Gesundheit versteht die WHO "körperliches, seelisches, soziales Wohlbefinden und nicht nur das Freisein von Krankheit und Gebrechen" (Charta Ottawa 1988).
Im Verbundenheitstraining wird unter Gesundheit diese Definition der WHO verstanden.

Um stabile Gesundheit zu erreichen, tun Sie Folgendes:

  1. Eigene Hoffnungen, Wünsche, Bedürfnisse wahrnehmen und erfüllen
2. Aktiv Konflikte und Probleme lösen (mit sich selbst, in Familie, Partnerschaft und Beruf)
3. Selber Wohlbefinden, Lustgewinn, Sicherheit und Sinnerfüllung herstellen
4. Die eigene Seele heilen (in inneren Reisen)
5. Eventuell Persönlichkeitsentwicklung nachholen
6. Mit sich selbst, dem eigenen Leben und der sozialen Umgebung ins Reinen kommen
7. Aktiv weitere Krankheitsursachen beseitigen


 

Inhaltsverzeichnis Abhandlungen

Anwendungsgebiete

Gesundheit

Krebs

Verbundenheitstraining

Europamodell