ALS- warum Menschen an der Krankheit sterben

Ärzte behaupten, ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) sei unheilbar und Ursachen wären unbekannt.
Diese Behauptung der Ärzte ist falsch.
ALS ist überwiegend heilbar.

Menschen sterben an ALS, weil sie keine Ursachen lösen, sondern nur Symtome behandeln lassen.
Viele ALS Patienten verlassen sich nur auf die Symptombekämpfung der Schulmedizin, statt selber Wege der Heilung zu suchen und zu gehen.

Heilung durch Selbstheilung ist Arbeit an sich selbst.
Die Ursachen von über 95% aller ALS Erkrankungen liegen in der Seele und deren Wechselwirkungen mit der Umgebung.

Um Heilung durch Selbstheilung zu erzeugen, muss der ALS Erkrankte selber Ursachen seiner ALS finden und durch Veränderungen lösen.
Im Verbundenheitstraining wird er/ sie dafür ausgebildet, bekommt Raum und professionelle neutrale Unterstützung, damit dieser Prozess erfolgreich ist.

Der Veränderungsprozess erfordert Zeit.
Er darf nicht künstlich beschleunigt werden, um auch die Persönlichkeitsanteile mit zu nehmen, die hilflos sind, lieber sterben als leben wollen.
Wichtigster Ordnungsparameter des Verbundenheitstrainings ist der liebevolle Umgang mit sich selbst.

Auf dieser Seite finden Sie Infos zu diesen Themen:
> Die Botschaft der Krankheit ALS
> Forschungen zu ALS
> Hypothese der "Unheilbarkeit" von ALS
> Was ist Genregulation
> Unheilbare ALS (Ursache Gendefekt)
> Heilbare ALS
> Ärzte und die Seele
> ALS Spontanheilung
> ALS Behandlung
> Instrumentalisierte Fanatiker


Die Botschaft der Krankheit ALS

Jede Krankheit, auch ALS, trägt eine Botschaft in sich.
Die Botschaft ist "schau hin und verändere etwas".
Was raubt die Kraft, sitzt im Kopf, lähmt, zuckt, lässt sich nicht mehr herunter schlucken?
Wer ist da "eingesperrt im eigenen Körper"?

Schauen Sie hin!
Gehen Sie in inneren Reisen zu den Persönlichkeitsanteilen, die Kraft rauben, lähmen, zucken, nichts mehr herunter schlucken wollen oder können, eingesperrt sind im eigenen Körper usw.
Welche Anteile in Ihnen möchten lieber sterben als leben?
Was gibt es für unaufgearbeitete Kindheitserfahrungen, die verantwortlich sind für die Krankheit ALS?
In diesen Persönlichkeitsanteilen Ihrer Seele, liegen die wahren Ursachen der Krankheit ALS.

Sind die verantwortlichen Seelenanteile befreit, verschwindet die Krankheit ALS.
Die verantwortlichen Seelenanteile sind Teil des verletzten inneren Kindes in Ihnen, das immer noch im Keller sitzt und verzweifelt nach Hilfe schreit.
Gehen Sie in den inneren Reisen zu diesem Kind und nehmen es liebevoll in den Arm, wird es Ihnen die Ursachen der Krankheit ALS zeigen.

Alles hat seine Entsprechung im Innen.
Verändert man das Innen, verändert sich das Außen.
Macht man die Arbeit gründlich, verschwindet ALS.

Die Ursachen löst man aber nicht mit Psychotherapie, Psychoanalyse, Gesprächen, positivem Denken, Hypnose, autogenem Training, NLP oder sonstigen schönen Methoden der "Übertünchung".

Die einzig mir bekannte Methodik sind die frei laufenden inneren Reisen, die Sie bei mir erlernen.
Sie erreichen die Wirktiefe, die für die Veränderungen erforderlich sind.
Auch ist die Liebe integriert, die stärkste Kraft im Universum.
Liebe ist die einzige Kraft, die fähig ist, Ursachen von ALS zu beseitigen und Selbstheilungsvorgänge auszulösen.


Forschungen zu ALS

Forscher suchen Ursachen von ALS nur auf stofflicher, physischer Ebene.
Ziel ist Medikamente zu entwickeln, um diese möglichst teuer verkaufen zu können.

Die stoffliche Ebene ist aber nur Wirkung, das Sicht- und Messbare, nicht Ursache einer Krankheit.
Ausnahme sind Gendefekte.
Bei ALS sollen Gendefekte bei 0 bis 5% aller ALS Patienten im Spiel sein [Quelle Charitee Berlin/ Ambulanz für ALS].

Die physische Ebene entsteht aus dem Feinstofflichen über die Genregulation.
Bei der Genregulation reagiert das Gehirn auf feinstoffliche Signale der Umgebung und löst passende körperliche (physische) Vorgänge aus.

Entscheidend für die Reaktion (Gesundheit oder Krankheit) ist die Bewertung der Signale.
Sitzen "Leichen" im Keller (im Unterbewusstsein), ist die Bewertung bei selbstähnlichen eingehenden Signalen negativ (Stressreaktion).
Ist nach Abscannen des Unterbewusstseins die Bewertung aktueller Situationen positiv, sind körperliche Reaktionen dementstrechend.

Gene in den Zellen der jeweiligen Organe werden je nach Bewertung "an- bzw. abgedreht".
Bei positiven Bewertungen aktueller Situationen entsteht "Gesundheit".
Bei dauerhaften negativen Bewertungen entsteht irgendwann "Krankheit".

Forscher verwechseln Ursache und Wirkung
Weil Forscher nur auf stofflicher Ebene die Ursachen von ALS suchen, werden sie nie die wirklichen, energetischen Ursachen finden.
Die Seele ist Energie.
Ursachen liegen wie eben erklärt im Feinstofflichen (Geist, Seele, Unterbewusstsein).

Stoffliches liegt bei ALS Patienten außerhalb von Normwerten.
Daher glauben Forscher, die "Ursache von ALS aufgedeckt" zu haben (siehe "Forschungsergebnisse").
Sie realisieren nicht, dass die von ihnen gefundenen Normabweichungen ein Resultat der Anschaltung bzw. Abschaltung von Genen sind, die über die Produktion von Proteinen erst die Normabweichungen verursachen.
Und diesen Vorgang löst das Unterbewusstsein, die Seele aus.

Wollen Sie nachvollziehen, warum nachfolgende Forschungsergebnisse nur Wirkung, nicht aber Ursache sind, müssen Sie die Genregulation verstanden haben.
Die Zusammenhänge erläutere ich im Basisseminar.

Forschungsergebnisse
"Die mysteriöse Muskellähmung ALS tötet meist innerhalb von drei bis fünf Jahren, der Maler Jörg Immendorf fiel ihr zum Opfer. Mediziner haben nun seilartig gedrehte Ablagerungen als mögliche Ursache identifiziert. Die gezielte Suche nach einem Heilmittel kann nun beginnen, glauben die Forscher." [Quelle DER SPIEGEL].

"ALS, die Amyotrophe Lateralsklerose, ist eine Krankheit, bei der Betroffene durch fortschreitende Muskellähmungen mehr und mehr auf die Hilfe von anderen angewiesen ist. Forscher wollen nun die Ursache für die Krankheit gefunden haben." [Quelle n-tv.de]

"Mediziner entdecken Ursache für Nervenleiden ALS. Nach jahrzehntelanger Forschung scheint die Krankheit aufgeklärt, unter der auch der Physiker Stephen Hawking leidet. Eine gestörte Reparatur von Hirneiweißen ist schuld." [Quelle zeit.de]


Hypothese der "Unheilbarkeit" von ALS

Ärzte glauben an die "Unheilbarkeit" von ALS, weil Sie Spezialisten für Symptombekämpfung sind.
Bei ALS sind keine Bakterien oder Viren aktiv, die man für die Krankheit verantwortlich machen und bekämpfen könnte.
ALS ist ein natürlicher Vorgang, ausgelöst durch das Unterbewusstsein.
Weil Symptombekämpfung bei ALS nicht funktioniert, sterben die Menschen.

Medikamente sind das wichtigste Instrument "ärztlicher Heilkunst".
Mit Medikamenten werden Signalflüsse unterbrochen.
Sie verhindern das "andocken" von Signalen an Rezeptoren der Zellen und Organe.
Durch "andocken" werden Gene angedreht, Proteine produziert und Stoffwechselvorgänge in Gang gesetzt.

Wird das "Andocken" durch Medikamente verhindert, entsteht der Schein der Heilung.
Durch diese Herangehensweise werden aber keine Ursachen gelöst.
Heilung im ursprünglichen Sinne erfolgt nicht.
Weil keine Ursachen gelöst werden, entsteht Medikamentenabhängigkeit, Symptomverschiebungen und im Falle von ALS der Tod.

Das Ärzte-Ego verhindert, dass sich Schulmediziner alternativen Heilmethoden öffnen.
Für Sie ist Heilung durch Selbstheilung Hokuspokus, weil es nicht in ihr Weltbild passt.


Was ist Genregulation

Genregulation ist wie Musik auf einem Konzertflügel.
Gene steuern nicht nur, sie werden auch vom Gehirn gesteuert.
Gene sind die Tasten, die Seele der Pianist.

Der Pianist entscheidet über das Musikstück (körperliche Vorgänge).
Das kann freudvoll (Gesundheit) oder traurig (Krankheit) sein.
Je nachdem, wie der Pianist sich fühlt.

Umsetzen tut die Befehle der Seele das Gehirn.
Entscheidend ist die Wahrnehmung des Pianisten.

Bei ALS möchte der Pianist lieben sterben als leben.
Dazu trägt auch die Hypothese der Schulmedizin über die "Unheilbarkeit von ALS" in sehr hohem Maße bei.

Den Wunsch zu sterben setzt die Genregulation gnadenlos um.
Heilung setzt in dem Moment ein, wo sich der seelische Zustand ändert und das Innere lieber leben als sterben möchte.
Um diesen Vorgang auszulösen, müssen die Seelenanteile, die sterben wollen, geheilt werden.
Das passiert in den inneren Reisen des Verbundenheitstrainings.

Unheilbare ALS (Ursache Gendefekt)

Liegt ein Gendefekt als Ursache vor, ist diese Form von ALS relativ unheilbar (bitte abklären).
Sind Gene defekt, kommt beim Anschlag von Tasten kein Ton.

Übertragen auf körperliche Vorgänge bedeutet das: bestimmte Gene produzieren kein Protein.
Proteine wickeln alle Stoffwechselvorgänge ab.
Stoffwechselvorgänge sind bei Gendefekten gestört, obwohl das Gehirn die "richtigen" Signale aussendet.
Signale vom Gehirn lösen in der Zelle keine Reaktion aus.

Liegt dieser Fall als Ursache einer ALS vor, kann auch das Verbundenheitstraining kaum Heilung durch Selbstheilung bewirken.
Dieser Fall tritt nach meinen Recherchen in weniger als 5 Prozent aller ALS Erkrankungen auf.
Lesen Sie bitte als Ergänzung die Erläuterungen zur Genregulation durch.


Heilbare ALS


Ist der Konzertflügel in Ordnung, werden alle Töne (Gene) gespielt.
Signale vom Gehirn lösen immer Reaktionen aus (kein Gendefekt).
Diese über 95 Prozent aller ALS Erkrankungen sind heilbar.

Eine Ordnung, die von Gesundheit zu Krankheit kippt, kippt auch wieder zurück.
Das "kippen" veranlasst der ALS Betroffene selber durch Veränderungen im Innen und Außen mit Hilfe des Verbundenheitstrainings.

Faustregel:
Gab es eine Zeit ohne ALS, kann ein Gendefekt mit großer Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden.
Dann liegt ein Fall von Entwicklungsverweigerung vor.

Es gab Konflikte, Probleme, Lebenserfahrungen, die wurden nicht gelöst und liegen als "Leichen" noch unverarbeitet im Keller (Unterbewusstsein).
Warnsignale des Körpers wurden ignoriert.
Die Seele "produzierte" Symptome, diese wurden aber Schulmedizinisch nur entfernt.

Irgendwann wurde das Krankheitsbild ALS diagnostiziert.
Weil sich jeder nach dieser Diagnose über die Krankheit informiert, "weiß" der Betroffene, dass er nur noch 3 bis 5 Jahre hat.
Auf bekannte Symptome der ALS wird nun besonders geachtet.
Das verstärkt die Symptome, denn auf was man achtet, das erschafft man.

Weil "Wissenschaftlich" die "Unheilbarkeit von ALS" erwiesen ist, sucht kaum ein ALS Patient nach den wirklichen Ursachen und löst sie.

Das Sterben ist nur eine Frage der Zeit.
Die Hypothese der Unheilbarkeit von ALS, genährt durch den Glaube der Ärzte und permanente Suggestion in den Medien, ist für nahezu jeden ALS Patienten eine selbsterfüllende Prophezeihung.


Ärzte und die Seele

Für viele Ärzte (es gibt natürlich Ausnahmen wie die Homöopathen) ist das Innenleben, die Seele eines Menschen, etwas Abstraktes.
Seele ist mit Apparaten nicht messbar.
Seele kann man auch nicht "behandeln" oder "therapieren".
Deshalb gibt es für viele Ärzte die Seele nicht.
Seele hat demzufolge auch in der täglichen ärztlichen Arbeit nichts zu suchen.

Was es nicht gibt, damit braucht man sich nicht befassen.
Was es nicht gibt, kann auch keine Ursache für eine Krankheit wie ALS sein.

Daher kennt Schulmedizin die Ursachen von ALS nicht und erklärt ALS ganz einfach für "unheilbar".
Weil die Menschen ihrem Arzt bedingungslos glauben, sterben sie an ALS.

Gläubigkeit an die Allmacht der Schulmedizin, gespeist aus der permanenten Massensuggestion in den Medien, Entwicklungsverweigerung (Opferrolle) des Einzelnen und Bequemlichkeit verhindern, dass ALS Patienten nach Heilungswegen suchen und sie eigenverantwortlich beschreiten.

Lösung im Innen
Gerade aber das Innenleben, die Seele, ist verantwortlich für das Krankheitsbild ALS.
Warum ALS durch Lösung der Ursachen heilbar ist, erläutere ich im Basisseminar.

Ursachen von ALS sind immer in der Seele, Auslöser im Umfeld.
Löst man die Ursachen, verschwinden Symptome und Krankheitsbilder (ohne Gendefekt).
Das erklärt sich aus den Wechselwirkungen von Unterbewusstsein, Gehirn und der Genregulation.

ALS Spontanheilung


Durch Hintergrundaufarbeitung des Verbundenheitstrainings entstehen Spontanheilungen.
Spontanheilungen lassen sich aber nicht linear, direkt erzeugen.
Sie sind Ergebnis der Veränderungsarbeit und Dank der Seele für die vom ALS Betroffenen an sich selbst geleistete Arbeit.

Geschieht Spontanremission (Spontanheilung), ist dies für Schulmediziner nicht erklärbar.
Dabei sind es ganz einfache Vorgänge, ausgelöst durch Veränderungen.
Spontanheilungen sind mit Synergetik und Genregulation ganz leicht erklären.

Seele kann man nicht "therapieren" oder "behandeln".
Will man das Problem ALS lösen, muss man mit der Seele arbeiten, statt gegen die Symptome zu kämpfen.


ALS Behandlung

Mail vom 05.10.2012

Hallo Herr Schmidt,
was Sie über ALS schreiben, finde ich sehr interessant!
Mich würde interessieren, ob sie ALS-Fälle kennen oder behandelt haben, die wieder gesund wurden?
Herzliche Grüße
Susi J. (Name geändert)


Antwort
Sehr geehrte Frau J.
bisher schrieben mich von ALS Betroffene oder Angehörige an und stellten ihre Fragen.
Daraufhin habe ich die Fragen beantwortet und ihnen gesagt, sie sollen sich Hilfe in der Nähe des Wohnortes suchen.
Was daraus dann geworden ist, weiß ich nicht.

Diese Kommunikation ist sehr Zeitintensiv.
Da ich mich auch in jeden einzelnen Fall hineinfühle, ist sie auch Energieraubend.
Das mache ich in Zukunft nicht mehr.
Ich beantworte nur noch Fragen zu Ursachen und Wirkzusammenhängen im Basisseminar.

Um trotzdem ALS Betroffenen und deren Angehörigen zu helfen, verweise ich nun auf die Ausbildung.
Ich hoffe, sie wird auch von ALS Betroffenen und deren Angehörigen genutzt.
Beherrschen ALS Betroffene die Methodik, können sie diese in Selbsthilfegruppen am Wohnort gemeinsam mit Anderen anwenden.
Die Ausbildung umfasst Basisseminar, Grundausbildung, Energietagen, Energiewochen etc.

Ich finde es wichtig, dass der nächste Angehörige des ALS Betroffenen ebenfalls Hilfe in Anspruch nimmt, eventuell meine Ausbildung absolviert.
Dann weiß der Angehörige, was der ALS Betroffene gerade durchläuft und kann unterstützen.

Jede Krankheit hat auch etwas mit der Lebensumgebung und dessen Wechselwirkungen zu tun.
Es reicht also nicht aus, dass der ALS Betroffene nur etwas ändert und das Umfeld bleibt wie es ist.
Wird die Umgebung positiver, wirkt das auch auf den ALS Betroffenen.

Ist der ALS Betroffene nicht bereit oder in der Lage, die tiefen seelischen Verletzungen aufzuarbeiten, welche die Krankheit verursachen, kann auch der Tod die Lösung des Problems sein.
Handlungen der Seele sind immer Lösungsorientiert.
Beim Sterben löst sich die Seele vom Körper.
Schmerz und Leid der Seele (des verletzten inneren Kindes) hören dadurch auf.

Verändert der ALS Betroffene nichts Entscheidendes, übernimmt die Seele das Heft des Handelns.
Sie geht.
Hat der Angehörige selber Unterstützung und kann loslassen, kann er den ALS Betroffenen in Frieden gehen (sterben) lassen.

Für die Auflösung der Ursachen von ALS ist aber ausschließlich der ALS Betroffene zuständig.
Signale aus der Umgebung, dem persönlichen Umfeld, aktivieren nur unaufgearbeitetes Konfliktmaterial in der Seele des ALS Erkrankten, sind demzufolge nur Auslöser.

Verbundenheitstraining ist Hilfe zur Selbsthilfe, niemals "Behandlung"
Meine Ausbildung ist immer nur Hilfe zur Selbsthilfe, niemals aber eine "Behandlung".
Schulmedizin "behandelt".
Bei Behandlungen ist das Ziel die Beseitigung des Unerwünschten, der Symptome.

Ziel meiner Arbeit ist, den Menschen alle Hilfe zu geben, damit sie durch Eigenaktivität Wohlbefinden, Lustgewinn, Sicherheit und Sinnerfüllung herstellen.
Ziehen mehr Freude, Liebe und Glück in das Leben ein, verändern sich über die Genregulation körperliche Vorgänge.
Wurden alle der Krankheit ALS zugehörigen Ursachen gelöst, entsteht Gesundheit als Nebenprodukt.

Symptome von ALS sind ein natürlicher Ausdruck dessen, was im Innen geschieht.
Versucht jemand die Nacht zu "behandeln", nur weil Dunkelheit Ängste auslöst?

Wo sind die Grenzen?
Schulmedizin definiert eine Norm.
Was außerhalb der Norm liegt ist "krank" und wird "behandelt".
So entsteht auch das Krankheitsbild ALS mit der Notwendigkeit einer "Behandlung".
Wo sind aber die Grenzen von "gesund" zu "krank"?

Längst hat die Wissenschaft belegt, dass nur 1 bis 2 Prozent aller Krankheiten auf einen Gendefekt zurück zu führen sind.
Die Charitee Berlin/ Ambulanz für ALS spricht im Internet davon, dass "weniger als 5% der ALS-Patienten Hinweise auf eine erbliche (familiäre) Form der ALS (FALS)" haben.
Das können also 0 - 5 Prozent aller ALS Patienten sein.
Um einen Gendefekt auszuschließen, sollten ALS Patienten diesen Fakt abklären lassen.

Ordnungen kippen
Liegt kein Gendefekt bei dem ALS Patienten als Krankheitsursache vor, ist die Krankheit "heilbar".
Eine Ordnung, die von "Gesundheit" zu "Krankheit" kippte, kippt auch wieder zurück.
Um diesen Vorgang auszulösen, brauchen nur die der Krankheit ALS zugehörigen Parameter verändert werden.
Das kann aber der Einzelne ALS Betroffene nur selber tun.
Damit meine "Azubis" das selber können, gibt es die Ausbildung und professionelle neutrale Begleitung.

Symptombekämpfung ist kontraproduktiv
Weil jede Krankheit einen Sinn bzw. seelischen Hintergrund hat, ist die Beseitigung von Symptomen kontrapruduktiv.
Was ich tue ist Befähigung, Unterstützung, Raum zur Verfügung stellen, damit meine Azubis selber durch Veränderungen Selbstheilungsprozesse auslösen können.

Hilferuf
ALS ist ein Hilferuf der Seele mit der Botschaft "verändere etwas!".
Verändert der ALS Betroffene nichts, zieht die Seele ihre Konsequenzen.
Ist der Stress, den die ungelösten Konflikte in der Seele und die Symptome der Krankheit ALS verursachen zu groß, verlässt sie den Körper.
Der ALS Betroffene stirbt.

Die Seele ist machtvoller als jedes Ärzte- oder Therapeuten-EGO, das glaubt, mit "Behandlung" ALS "heilen" zu können oder zu müssen.

Ich hoffe, Ihre Frage ist damit ausreichend beantwortet.


Instrumentalisierte Fanatiker

Ab und an bekomme ich Mails von Personen, die mich auf das Übelste beschimpfen.
Ich würde den Menschen falsche Hoffnungen machen.

Diesen Menschen kann ich nur sagen:
Werdet langsam erwachsen und übernehmt Eigenverantwortung!
Es ist einfacher, jemand zu beschimpfen, als Verantwortung für sich selbst zu übernehmen und das Unvoreingenommen zu hinterfragen, was ich auf meinen Internetseiten schreibe.

Diese instrumentalisierten Personen sind vergleichbar mit religiösen Fanatikern, Nazis usw.
Sie sterben lieber für ihren Glauben, an ihrer Krankheit, als ihren Arzt zu hinterfragen und Wege aus der Krankheit zu beschreiten.
Ihr Glaube basiert auf dem, was sie ungefiltert von der Schulmedizin übernehmen (z.B. die Hypothese der Unheilbarkeit von ALS).

Mit meinen fundierten Aussagen bedrohe ich die heile Welt, in der sich hilflose Opfer mit ihrer Krankheit gut eingerichtet haben.
Stimmt das, was ich schreibe, bricht zusammen, woran sie sich festhalten.
Ihr persönliches Umfeld würde sie statt zu bedauern, auffordern, die Ursachen ihrer Krankheit ALS zu beseitigen.
Das wollen sie aber nicht.
Lieber richten sie in ihrer Not ihre sonst unterdrückte Aggressivität auf Andere.
Anstatt sie diese Energie nutzen, um wieder gesund zu werden.
Sie würden die Zuwendung verlieren (Krankheitsgewinn), die jeder Totkranke erhält.

Gläubige sterben lieber für ihren Glauben als nach der Wahrheit zu suchen.
Das machten übrigens schon fanatisierte Kreuzritter, Hitlerjungen, islamistische Selbstmordattentäter.

Fanatiker sind immer in ihrer Entwicklung stehen geblieben.
Sie glauben ungeprüft das, was ihnen Mama und Papa (Papst, Prediger, Hitler, Ärzte) suggerieren.
Erwachsene sind aber kein Kind mehr!

Erwachsene können hinterfragen, was ihnen suggeriert wird.
Hinterfragen Sie Ihren Arzt!
Hinterfragen Sie auch das, was ich schreibe und in den Ausbildungen sage!
Nur so finden Sie zur Wahrheit und können sich von dem befreien, was Sie krank macht.

Instrumentalisierte Fanatiker sind Opfer.
Opfer wollen in Ruhe sterben.
Denen ist nicht zu helfen.
Aus der Opferrolle ziehen Menschen Kraft und werden zu Tätern.

Fühlen Sie sich jetzt angeklickt?
Dann habe ich jetzt etwas in Ihnen aktiviert.
Hinterfragen Sie sich selber, was das ist.
Aber sein Sie ehrlich zu sich selbst!!!
Nur mit Ehrlichkeit zu sich selbst kommen Sie weiter.

Denen, die nichts kapiert haben, sage ich Folgendes.
Lassen Sie mich mit denen in Ruhe arbeiten, die sich helfen lassen wollen.
Verschonen Sie mich künftig bitte mit Hass-E-Mails.



Diese Seite weiterempfehlen

Vor Ihrer Empfehlung bitte Datenschutz lesen

 

Weitere Infos


Amyotrophe Lateralsklerose auf Wikipedia
Auf Wikipedia können nur Fachkundige Beiträge veröffentlichen. Fachkundige sind Ärzte, Wissenschaftler usw. Die schulmedizinische Beschreibung des Krankheitsbildes ist daher sehr fundiert.
http://de.wikipedia.org/