Offene Kommunikation in Beziehung und Partnerschaft

Offene Kommunikation ist das A und O jeder funktionierenden Beziehung oder Partnerschaft.
Offene Kommunikation trainieren wir in jeder inneren Reise.

Offene Kommunikation in Beziehung und Partnerschaft fördert Harmonie, Liebe und Gesundheit.
Damit offene Kommunikation funktioniert, bedarf es klarer Regeln.
Die Seminarregeln sind solche Regeln.
Sie sind gleichzeitig Beziehungstipps.

Die meisten Probleme in Beziehung, Partnerschaft, Familie, Beruf, mit Nachbarn, Freunden usw. entstehen, weil nicht offen miteinander kommuniziert wird.
Dabei ist es so einfach- reden, reden, reden.

Weil aber viele Menschen Kommunikation (miteinander reden) - allen voran wir Männer- nie richtig gelernt haben,
gibt es viel Streit, Missverständnisse, Unzufriedenheit, Beziehungsstress.

Geht eine Beziehung dann wegen mangelnder Kommunikation auseinander, ist das Geschrei groß.
Dabei können viele Beziehungsprobleme, Scheidungen und ihre Folgen (vor Allem für unsere Kinder) mit dem Beziehungstraining der inneren Reisen vermieden werden.
Langeweile in der Beziehung

Offene Kommunikation in der Beziehung


Kommunikation in der Beziehung löst oder vermeidet Beziehungsprobleme.
Offene Kommunikation ist das Sprechen über die eigenen Gefühle, Hoffnungen, Wünsche, Bedürfnisse, Ängste, Erwartungen, Ziele, Alltäglichkeiten.
Offene Kommunikation trainieren wir in jeder inneren Reise und den Seminaren.

Frauen sprechen gern "durch die Blume".
Das ist einer Beziehung genauso abträglich wie die Kommunikationsverweigerung vieler Männer.
Weil viele Männer mit dem Herumreden um den "heißen Brei" von Frauen nicht viel anfangen können, hilft auch Frauen das Training offener Kommunikation im Verbundenheitstraining.

Werden Missverständnisse durch offene Kommunikation beseitigt, entsteht Harmonie in der Beziehung.
Fließen die Energieen zwischen Mann und Frau ohne Blockaden, spricht man von Liebe.
Liebe ist ein mögliches Ergebnis im Verbundenheitstraining.

Krankheit und Tod durch Beziehungsstress


Manchmal wird ein Partner durch Beziehungsstress auch krank (psychisch, körperlich).
Die Wirkzusammenenhänge Umgebung-Gehirn-Körper beschreibt die Epigenetik.
Hält der Stress zu lange an, geht Sie Seele nach langer oder kurzer intensiver Krankheit aus dem Körper.

Der Tod ist dann die Erlösung von den Qualen, ausgelöst durch Stress (mit sich selbst, Privat, Beruf).
Tod ist auch eine Möglichkeit, aus einer unglücklichen Beziehung zu gehen.



Beziehungstipps

Machen Sie Rettungsversuche, der Auftakt sollte sanft sein

Reden Sie von sich, drücken Sie Ihre Gefühle und Wünsche direkt aus

Intoleranz der Liebe Tod

Irren ist menschlich, gestatten Sie sich und Ihrem Partner Fehler

Folgen Sie Ihrem Gefühl, bleiben Sie sich treu

Erlauben Sie sich auch eigene Wege

Sein Sie liebevoll zu sich selbst

Bilden Sie ein Team

Lösen Sie Ihre Probleme aktiv

Reden Sie mit Ihrem Partner, damit er/ sie an Ihrem Alltag teilnehmen kann

Bemühen Sie sich, jeden Tag etwas freundliches für den Partner zu tun

Verbieten Sie sich Kritik an den Seiten des Partners die Ihnen fremd sind, akzeptieren Sie das Anderssein

Versuchen Sie nicht, den Anderen von Ihren Absichten zu überzeugen, sondern versuchen Sie die Meinung des Partners zu verstehen

Werden Sie nie im Streit sarkastisch oder beleidigend- etwas bleibt von dem Negativgefühl immer zurück





Diese Seite weiterempfehlen

Vor Ihrer Empfehlung bitte Datenschutz lesen

 

Weitere Infos


Gesundheitstraining für Eltern im Europamodell  Gesundheitstraining für Eltern im Europamodell
Offene Kommunikation ist das A und O jedes harmonischen Zusammenlebens.
Missverständnissen, Streit, Küchenthemen beugt offene Kommunikation wirksam vor.
Harmonie in Beziehung, Familie, Freizeit und Beruf ist die Folge.
http://www.verbundenheitstraining.de/schule-gesundheitstraining-fuer-eltern.htm